Praxisorientierte Berufswahlorientierung

Das Projekt „PraWO plus“ (Praxis-orientierte Berufs-Wahl-Orientierung) unterstützt Förderschüler mit geistiger Behinderung in einer für sie kritischen und zukunftsgewichtigen Phase durch eine zeitnahe und individuelle Förderung der vorhandenen Kompetenzen (vor allem Sozial- und Selbstkompetenz und Fachkompetenz).

Inhaltlich orientiert sich das Projekt an den Vorgaben der Richtlinie „Initiative Inklusion“, Handlungsfeld Berufsorientierung, des BMAS vom 9. September 2011 und an den Thüringer Standards zur Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen.

PraWO

  1. Allgemeines:

Das Projekt „PraWO plus“ (Praxis-orientierte Berufs-Wahl-Orientierung) unterstützt Förderschüler mit geistiger Behinderung in einer für sie kritischen und zukunftsgewichtigen Phase durch eine zeitnahe und individuelle Förderung der vorhandenen Kompetenzen (vor allem Sozial- und Selbstkompetenz und Fachkompetenz).

Inhaltlich orientiert sich das Projekt an den Vorgaben der Richtlinie „Initiative Inklusion“, Handlungsfeld Berufsorientierung, des BMAS vom 9. September 2011 und an den Thüringer Standards zur Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen.

 

  1. Inhaltliche Schwerpunkte:

Im Rahmen von „PraWO plus“ sind die  Schüler je 38 Praxistage, mit einer Dauer von je 6 Zeitstunden, über einen Zeitraum von maximal zwei Schuljahren integriert..

Gemeinsam mit der individuellen sozialpädagogischen Betreuung wollen wir vor Ort den Grundstein für die Entwicklung einer beruflichen Perspektive legen und somit zur langfristigen Vermittlung auf dem Arbeitsmarkt beitragen.

Projektbezogene Schwerpunkte sind:

  • Kompetenzbilanzierung
  • Außerbetriebliche Praxistage in den Orientierungsbereichen (Gärtnerei/Kreativ-werkstatt, Küche/Hauswirtschaft, Holzwerkstatt) in Nickelsdorf zum Kennenlernen und zum Erproben unterschiedlicher Berufsfelder und zur Entwicklung praktischer, berufsfeldbezogener Basisfertigkeiten, Kenntnisse und Schlüsselkompetenzen
  • betriebliche Praktika: begleitete, betriebliche Langzeitpraktika auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
  • Integrationsbegleitung, welche die Schüler bei der Berufswegeplanung und Realisierung der persönlichen Zielstellungen Schnittstellen übergreifend unterstützt und so den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt vorbereitet und begleitet
  • Die berufliche Zukunftsplanung zur Lebens-/Berufswegeplanung, die in besonderer Weise auf dem Selbstbestimmungsrecht und dem Prinzip der Mitsprache und Mitwirkung (Inklusion) aufbaut
  • Betriebsbesichtigungen

 

 

  1. Zielgruppe und Zielstellung:

 

An dem Projekt nehmen Schüler/innen des Förderzentrums „Christophorus“ Hermsdorf mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung teil, die entweder die Vorabgangs- oder Abgangsklassen besuchen. Die Auswahl orientiert sich an dem individuellen Leistungsniveau und erfolgte im Vorfeld durch die Pädagogen der Förderschule in direkter Absprache mit den Eltern. Die Teilnahme an dem Projekt richtete sich außerdem nach dem Wunsch und der persönlichen Entscheidung der jungen Menschen.

Folgende Kriterien werden außerdem  bei der Auswahl der Schüler und Schülerinnen berücksichtigt:

  • das Vorhandensein von angemessener Motivation
  • physische und psychische Belastbarkeit zur Absolvierung der Praxistage
  • ausbaufähige mathematische Grundkenntnisse (bspw. grundlegendes Zahlenverständnis bezüglich des Abwiegens von Mengen oder Abmessens von Längen)
  • Potenziale zur räumlichen und zeitlichen Orientierung
  • förderfähige Kommunikationsfähigkeit

Das Projekt zielt auf die frühzeitige und systematische Berufsorientierung von schwerbehinderten Jungen und Mädchen ab. Es dient der Vorbereitung und Begleitung ihres Übergangs von der Schule in die Arbeitswelt.  Es geht darum, Teilhabebarrieren frühzeitig zu erkennen und gezielt abzubauen. Die Teilnahme an dem Projekt richtete sich außerdem nach dem Wunsch und der persönlichen Entscheidung der jungen Menschen.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.