Im Tiergarten Eisenberg leben etwa 720 Tiere. Das 2,5 ha große Gelände beherbergt 44 verschiedenen Arten. Neben  kleinen Haustierrassen und einheimischen Waldbewohnern werden auch Wildtiere aus den afrikanischen Gebirgsgegenden und Australien wie z.B. Mantelpaviane, Emus und Bennett-Kängurus gezeigt.

 

Ein besonderer Anziehungspunkt für Kinder ist der begehbare „Bauernhof der Zwerge“. Dort ist das Füttern und Streicheln der Tiere ausdrücklich erlaubt. Allerdings sollte nur das an der Kasse erhältliche Futter verwendet werden, um die Tiere nicht zu gefährden.

 

Im Eisenberger Tiergarten gibte es das ganze Jahr etwas zu erleben, aber zwei Termine sollte man sich besonders vormerken: Am Ostersonntag versteckt der Osterhase Ostereier für alle kleinen Tiergartenbesucher. Der Höhepunkt der Saison ist das zweitägige Tiergartenfest im August.